Zahnersatzversicherung

Die besten Zahnzusatzversicherungen 2013

Heute bieten wir Ihnen mit unserem Blog einen Überblick über die besten Zahnzusatzverischerungen im Jahr 2013. Es gibt zwischenzeitlich sehr viele Tarife im Zahnzusatzversicherungsbereich. Wir konzentrieren uns mit diesem Vergleich auf die besten Tarife, ab Kostenübernahme 80 % für Zahnersatz. In diesen getesteten Tarifen werden Zahnersatzleistungen in jeglicher Form übernommen. Das heißt mit inbegriffen sind immer Kronen, Brücken, Implantate und auch Inlay zählen in den meisten Tarifen zu Zahnersatz. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für eine Goldkrone entscheiden oder eine Vollkeramikkrone. Kosten von bis zu 90% werden unter Anrechnung der gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen übernommen. D. h. vom gesamten Rechnungsbetrag haben Sie in unten genannten Tarifen einen maximalen Selbstbehalt von 20 % beim Zahnersatz. Je nach Vorsorgeuntersuchungen, können Sie die Kostenübernahme der Zahnersatzleistungen bis zu 90 % erweitern. Dazu müssen Prophylaxe Maßnahmen jährlich durchgeführt werden, zu der auch die Professionelle Zahnreinigung zählt. Diese Kosten der profesionellen Zahnreinigung werden im Übrigen von den Privaten Zahnzusatztarifen teilweise voll übernommen. Andere Anbieter übernehmen einen pauschalen Betrag von 80 oder 120 Euro jährlich. Als Versicherungsmakler in München haben wir Ihnen hier vier Top Tarife gegenübergestellt. Sollten Sie eine Beratung wünschen, so kontaktieren Sie uns bitte gerne per EMail oder Telefon. Als Makler für Versicherungen vermitteln wir unabhängig und nahezu alle Versicherungsgesellschaften bzw. Zahnzusatzversicherungen.

Angebot berechnen

 

Mit dieser Vergleichstabelle haben wir Ihnen aus Makler und Kundensicht die besten Tarife zusammengestellt.

Gesellschaft
Axa
Dent Premium-U
die Bayerische
VIP dental Prestige
Inter
ZPro/Z90
Deutscher Ring / Signal Iduna
Zahn TOP
Zahnersatz ok 85 – 90 %, abhängig von der nachgewiesenen Prophylaxe. ok 80 – 90 %, abhängig von der nachgewiesenen Prophylaxe. ok 90, 85, 75 %, abhängig von der nachgewiesenen Prophylaxe. ok 85 – 100 % , abhängig von der nachgewiesenen Prophylaxe.
Funktionsanalyse und Therapie ok ok ok ok
Kieferorthopädie eingeschränkt, nur für Kinder bis 18 eingeschränkt, nur für Kinder bis 18 eingeschränkt, nur für Kinder bis 18, danach max. 50 % eingeschränkt, bis zum 21. Lebensjahr, 90 %
Leistungen auch ohne GKV Vorleistung ok ok eingeschränkt, unter Anrechnung einer fiktiven GKV Vorleistung von 40 % ok eingeschränkt, unter Anrechnung einer fiktiven GKV Vorleistung von 20 % bei Inlays und 40 % bei sonstigem Zahnersatz und Ausnahme von Implantaten ok eingeschränkt, wenn die GKV bestätigt, dass die Behandlung notwendig ist und der Behandler über eine Kassenzulassung verfügt.
Vorlage Heil- u. Kostenplan nicht erforderlich erforderlich ab 1.000 Euro empfohlen nicht erforderlich
Annahme bei fehlenden Zähnen keine Annahme bei 4 und mehr fehlenden, nicht ersetzten Zähnen keine Annahme bei 4 und mehr fehlenden, nicht ersetzten Zähnen keine Annahme bei 7 und mehr fehlenden, nicht ersetzten Zähnen; keine Annahme bei bestehende