Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Es ist schon verwunderlich, dass sich die wenigsten Gedanken über das Risiko Berufsunfähigkeit machen. Die Angst vor dem Verlust materieller Dinge, wie dem Auto, ist höher als vor dem Verlust der eigenen Arbeitskraft.

In folgendem Film sehen Sie anschaulich mit einem kleinen Rechenexempel, wie gut oftmals das eigene Auto im Vergleich zur eigenen Arbeitskraft abgesichert ist und welche Auswirkungen ein Totalverlust in diesen beiden Fällen zur Folge hat.

Rund 75 % der Deutschen sind nicht sinnvoll gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit versichert.
Eine BU-Studie der Continentale Versicherung zeigt eindeutig, woran das liegt:

Ein Großteil der Bevölkerung ist immer noch nicht oder aber falsch über das Risiko Berufsunfähigkeit informiert.

Aber nur, wer sein persönliches Risiko richtig beurteilt, weiß, dass er sich absichern muss und vor allem auch wie.

 

Exkurs: Welche Folgen hat ein Totalverlust?

 

Ihr PKW erleidet einen Totalschaden. Sie müssen also

  • den Restkredit tilgen
  • einen neuen PKW anschaffen
  • zeitweise öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • einen Leihwagen bezahlen

Das Arbeitseinkommen fällt weg. Sie wollen aber Ihren Lebensstandard halten

  • Ihre Hypothek tilgen oder
  • Ihre jetzige Miete weiter aufbringen
  • Ihre krankheitsbedingten Mehrkosten tragen
  • Ihre Rücklagen für das Alter weiter aufbauen

Und was kostet eine Absicherung?

Zum Beispiel: Voll- und Teilkasko für einen Golf VI 1,6, zugelassen in Dortmund, 30-jähriger Fahrer Monatsbeitrag: ab 61,30 EUR
Zum Beispiel: 1.500 BU-Rente für einen 30-jährigen Bürokaufmann im Innendienst Monatsbeitrag: 41,68 Euro


Kontaktformular

Für Terminanfragen oder sonstige Mitteilungen verwenden Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.
Tel. 089-37418045

Kontaktformular