Die Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital!

Das sollte jedem bewußt sein. Und natürlich kann es jeden treffen. Niemand ist davor gefeit. Haben Sie schon drüber nachgedacht? Mit Sicherheit! Aber nur denken ist zu wenig.

Jeder 4. Angestellte und jeder 3. Arbeiter scheidet aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen frühzeitig aus dem Berufsleben aus. Und nicht nur ältere trifft es. Die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit lassen sich mehrheitlich unter einigen wenigen Hauptdiagnosen (z. B. Herz/Kreislauf, Krebs, Stoffwechsel, Nerven und Psyche) zusammenfassen. Die Folgen von Unfällen spielen dabei so gut wie keine Rolle.

Mit Sicherheit kennt jeder ein paar Fälle aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis. Was dann folgt ist – muss nicht sein. Ok, gegen alles kann und muß man sich nicht versichern. Aber wenn das monatliche Nettogehalt ausbleibt, wird es schnell düster. Im Durchschnitt sind Männer 50 und Frauen 49 Jahre alt beim Eintritt der Berufsunfähigkeit. Zugegeben, es muss auch nicht bis zur Rente anhalten, aber für ein paar Jahre ohne Gehalt müssen erst einmal überbrückt werden. Die Finanzierungsdarlehen müssen bedient werden, sonst kommt es Schlag auf Schlag.

Das System der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente

Wenn Sie meinen, dass der Staat für Sie sorgt, dann sehen Sie bitte folgendes:

Wenn Sie noch irgendeiner Tätigkeit nachkommen können und dabei zählt nicht, was Ihr Beruf ist:
Durchschnittliches Bruttoeinkommen in Deutschland: 2.667,00 Euro
 
6 Stunden und mehr 0,- Euro
Zwischen 3 und unter 6 Stunden Ca. 446,00 Euro
Weniger als 3 Stunden Ca. 713,00 Eur

Fragen Sie sich bitte selbst, ob es nicht doch irgendwelche Tätigkeiten gibt, die Sie dann noch ausüben können. Dabei zählt nicht, was Sie gelernt haben oder welchen Beruf Sie zuletzt ausgeübt haben. Es zählt, dass Sie in einen neuen Job ausüben können unabhängig davon was Sie hierbei für Einschränkungen in den Verdienstmöglichkeiten hinnehmen müssen.

Verbraucherschützer und Medien raten dringend zur Privaten Vorsorge

Es ist verständlich, dass nicht immer die vollständige Absicherung der Arbeitskraft durch eine Private Berufsunfähigkeitsversicherung finanzierbar ist und das ist auch garnicht notwendig in den meisten Fällen. Sie bekommen von uns die Möglichkeit einer persönlichen und individuellen Absicherung in den gewünschten Teilbereichen. Denken Sie daran, dass jeder fünfte Arbeitnehmer aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig aus dem Erwerbsleben austritt. Aber nur 13% der Bevölkerung halten es für wahrscheinlich, selbst berufsunfähig zu werden.

Die Art und der Umfang Ihrer Absicherung bestimmen Sie nach Ihrem persönlichen Empfinden mit Tipps von Ihrem Berater.

Die Ursachen für Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit

bu fälle

Fatale Folgen

  • Sie können Ihren Beruf nicht mehr ausüben.
  • Sie können Ihren Lebensstandard nicht mehr aufrechterhalten. Die Folgen reichen von wirtschaftlicher Not bis zum sozialen Abstieg.
  • Der Aufbau Ihrer Altersversorgung ist gefährdet.
  • Für Selbstständige, Freiberufler und Hausfrauen ist die Situation noch dramatischer. Hier existiere oftmals keine gesetzlichen Ansprüche.

Gesetzliche BU-Rente gestrichen

Seit dem 01.01.2001 gilt:

  • Wer nach dem 01.01.1961 geboren ist, hat keinen Anspruch mehr auf gesetzlichen Berufsunfähigkeitsschutz.
  • <